Mein Name ist Gundula Optenhöfel.

Nach fast vierzigjähriger Tätigkeit als Lehrerin und Seminarleiterin bin ich seit Februar 2012 im Ruhestand. Sowohl im Unterricht als auch bei der Betreuung meiner Referendarinnen gehörten Themen aus der Naturwissenschaft zu meinem Bereich und damit immer wieder auch Ernährung und Gesundheit.

Ich lebe in einem Ortsteil von Bergen in der Nähe meiner Kinder und Enkel.

Warum habe ich mich für Juice Plus entschieden?

Beruf und Familie – vor allem auch im Doppelpack – haben mich in den letzten vier Jahrzehnten viel Kraft gekostet. Gesundheitlich angeschlagen und ziemlich erschöpft wollte ich eigentlich noch genug Power für meine vier Enkel haben. In dieser Situation erfuhr ich von Juice Plus. Aufgrund meiner langjährigen Beschäftigung mit der Thematik wurde mir sehr schnell klar, dass es sich um ein ganz besonderes Produkt handelt und ich war sehr schnell dazu bereit, es auszuprobieren.

Was sind meine Erfahrungen?

Schon nach kurzer Zeit stellte ich positive Auswirkungen auf meine Verdauung fest. Als ich mich dann nach ein paar Wochen dabei erwischte, dass ich am frühen Morgen laut singend zur Arbeit fuhr, wusste ich, dass ich mich richtig entschieden hatte.                                                                        

Erstaunliches wurde bei der Zahnprophylaxe festgestellt. Ich hatte nicht nur keine „Taschen“ an den Zahnhälsen mehr, das Zahnfleisch erwies sich dazu als besonders fest. Einziger Nachteil: Spritzen sind jetzt schmerzhafter.

Was begeistert mich?

Juice Plus stellt beginnend bei der Herstellung, über engmaschige Kontrollen bis hin zu  28 wissenschaftlichen Studien, die die Wirksamkeit belegen, ein absolut sicheres Produkt dar.                

Es bietet die ideale Ergänzung zwischen dem, was man täglich an Obst und Gemüse zu sich nehmen sollte und dem, was man letztendlich tatsächlich schafft.                                                                              

Durch die Childrens Health Study  werden Kinder kostenlos mit einbezogen, in einer Zeit, in der Weichen für Ernährungsgesundheit gestellt werden.

Warum bin ich Vertragshändlerin geworden?

Natürlich spielt es eine Rolle, dass ich neben der intensiven Beschäftigung mit meinen Enkeln noch eine Herausforderung auf einem anderen Gebiet haben möchte. Ebenso hätte ich mir auch immer einen Beruf als Geschäftsfrau vorstellen können.                                                                                  

Wichtig ist aber vor allem, dass ich ein Produkt empfehle, hinter dem ich mit voller Überzeugung stehe. Beruflich und privat wurde und werde ich immer wieder mit Problemen konfrontiert, die sich auf falsche Ernährung und fehlendes Gesundheitsbewusstsein zurückführen lassen. Jetzt kann ich eine praktikable und überaus gesunde Alternative anbieten.                                                           

Ermöglicht wird mir das in einer Firma, in der man nur miteinander und nicht gegeneinander arbeitet.

Habe ich Sie neugierig gemacht? Sie möchten mehr erfahren oder Juice Plus selbst einmal ausprobieren? Dann geht es hier weiter!

1